Gassi gehen

Thema: Gassi gehen
Ein paar Hinweise, um Ansteckungen zu vermeiden:

  • Ihr Helfer/Ihre Helferin ist gesund und gehört nicht zur Risikogruppe.
  • Sie achten bei der Übergabe von Leinen auf die allgemeinen Hygieneempfehlungen.
  • Sie regeln die Übergabe des Tieres unter Beachtung des empfohlenen Abstandes von 2 Metern.

Allgemeines:

Haben Menschen einen eigenen Garten, halten wir es in dieser Ausnahmesituation für zuträglich, dass das Tier im Garten beschäftigt wird und die Notdurft im Garten verrichtet.
Menschen ohne Garten können sich gerne melden!

Sie haben keine Angehörigen/Freunde/Nachbarn?
In diesem Fall können Sie sich über das Kontaktformular auf dieser Internetseite oder bei den unten aufgeführten Ansprechpersonen der Gemeinde Ense melden. Wir suchen dann Bürger/Bürgerinnen, die freiwillig helfen.

 

Tiere von Angehörigen
Sie können Ihrem Angehörigen nicht selbst helfen, da Sie zur Risikogruppe gehören oder weit entfernt leben?

Bitte wenden Sie sich an die unten aufgeführten Ansprechpersonen in der Gemeindeverwaltung. Es werden gemeinsame Lösungen für die individuelle Problemlage erarbeitet.

 

Ihre Ansprechpersonen in der Gemeindeverwaltung:
Kristina Jost
Tel: 02938/980215
Handy: 0151/62425457
E-Mail: k.jost@gemeinde-ense.de

Marco Stelte
Tel: 02938/980216
Handy: 0151/15416359
E- Mail: m.stelte@gemeinde-ense.de



Gemeinde-Ense
Mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde-Ense